image

News

Corona und der YCL

Dienstag, 07. April 2020 - 12:58 Uhr

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen, liebe Freunde,
im Rahmen der Absage der Mitgliederversammlung haben wir uns erstmals zum Umgang mit den Auswirkungen der Corona Krise im YCL  geäußert. Wir möchten und müssen die erfolgten weiteren Beschränkungen des öffentlichen Lebens in Nordrhein-Westfalen zum Anlass nehmen und uns erneut an Euch wenden.
Die aktuelle Rechtslage untersagt uns für die kommenden Wochen jegliche Vereinsaktivität (vgl. beigefügte Artikel). Aus diesem Grund haben wir vor kurzem die Mitgliederversammlung verschoben und führen aktuell die Arbeit in den Gremien ausschließlich aus dem Homeoffice durch. Nach Abstimmung mit den offiziellen Stellen haben wir alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen und sicher zu stellen, dass es auf unserem Gelände zu keiner Infektion kommen kann.
In den sozialen Medien erleben wir aktuell Diskussionen, ob die Durchführung des Segelsports unter den Begriff „individueller Sport“ sowie die Auslegung der 2-Personen-Regel zu fassen ist. Wir möchten an dieser Stelle ganz offen sein: „In Zeiten, in denen große Teile der Wirtschaft massiven und existenziellen Bedrohungen ausgesetzt sind, in denen Ausgeh- und Öffnungsbeschränkungen bestehen, in denen Menschen, Freunde und Angehörige  erkranken und sterben, können wir uns keine vergnügliche Segelrunde auf unserem Gewässer vorstellen. Ein solches Verhalten wäre unabhängig von einer zu bewertenden Rechtsposition mit der Vorbildfunktion, die wir als Segler, aber auch als einer der größten Segelvereine in NRW haben, schwer vereinbar.
Der Blick in die Zukunft ist unverändert schwierig und mögliche Zusagen können bereits morgen überholt sein. Nach aktueller Lage gehen wir in unseren Planungen von einem ersten Sliptermin und damit unserem offiziellen Saisonbeginn per Ende April 2020 aus und arbeiten auf dieses Datum hin! Genaue Informationen wann es losgehen kann werden wir zeitnah zur Verfügung stellen und anschließend auch unter der Woche Termine anbieten. Wir bitten dieses zu berücksichtigen und keinesfalls im Vorfeld Boote an die Stege zu bringen. Dieses sowohl aus den vorgenannten Gründen, aber auch mit Blick auf eine gute Seemannschaft; wir können heute eine Ausgangssperre nicht ausschließen und wer würde sich in einem solchen Fall um die Boote kümmern, die dann am Steg liegen?
Unser Leitspruch „Gemeinsam am Wind“ ist Ausdruck der gelebten Gemeinschaft und der gemeinsamen Verantwortung für den Mitmenschen im Segelsport. Wir sind uns sicher, dass wir die Herausforderung gemeinsam meistern werden und in diesem Jahr bald wieder wunderbare Tage am und auf dem Wasser verbringen können. 
In jedem Fall sagen wir Euch zu weiterhin aktuell zu informieren und stehen für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.
Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden für die kommenden Wochen eine gute Gesundheit und freuen uns auf ein hoffentlich bald startendes gemeinsames Segeljahr 2020
Der Vorstand des Yacht-Club Lister,
im März 2020

Optitraining in Koudum (NL)

Dienstag, 25. Februar 2020 - 19:02 Uhr

Koudum2020.jpg

Flying Dutchman in Koudum 2020

Besondere Witterungsbedingungen forderte die YCL-Regattagruppe beim alljährlichen Karnevalstraining im niederländischen Koudum heraus. Mit einem Mittelwind von knapp 30 kn und heftigen Böen von 45-50 kn kam dies für manch jungen und leichtgewichtigen Segler einer Grenzerfahrung nahe, andere hingegen hatten großen Spaß, mit hoher Geschwindigkeit ins Gleiten zu kommen.......

 

Pula 2019

Samstag, 04. Januar 2020 - 14:04 Uhr

Pula2019-1.jpg

Aron Demmerling bester deutscher Segler in Kroatien 

Letztes Wochenende fand in Pula (Kroatien) die dreitägige Nikolausregatta statt, an der 385 Optimisten-Segler aus 14 Nationen teilnahmen. Zu dieser hochkarätig besetzten Regatta trafen sich überwiegend die Segler der verschiedenen Kadergruppen.

Der erste Tag ging ohne Rennen zu Ende; für die Segler sehr nervenaufreibend, da sie auf dem Wasser stets abrufbereit sein mussten.

Der zweite Tag begann wieder mit ....

 

Törnbericht "Unterwegs im Ionischen Meer"

Sonntag, 08. Dezember 2019 - 18:33 Uhr

IonischesMeer2019_2.jpg

Griechenlandtörn

Nachdem wir, bis auf Malina (Dr. Bernd-Udo Gebhart - Skipper, Ewa Malinowska - Co-Skipper, Malina Malinska - Crew und Eugen(iusz) Olszowy - Crew) im Herbst 2018 die von unserem Fahrtenseglerobmann Dr. Eckhard Follmann organisierte Tour sehr genossen hatten, beschlossen wir in 2019 eine andere Gegend Griechenlands kennen zu lernen. Sehr bald stand nach einigem Schriftwechsel auch das Ziel fest. Es sollte von Lefkada auf der Insel Lefkas aus, das Ionische Meer erkundet werden. Wegen des sehr günstigen Charterangebotes wählten wir als Zeitpunkt die zwei letzten Wochen im Oktober .....

 
 ▲ Nach oben ...  |  Bisher 310843 Besucher |  Mittwoch, 08. April 2020 - 11:32 Uhr