image

Back to Berlin

BacktoBerlin01.jpg

Transantlantik Bahamas - Azoren

Unser Clubkamerad Felix Schulte und seine Freundin Christine starteten am 3. Juni mit Ihrer Segelyacht „Lupercalia“, von den Bahamas, wo Sie 8 Wochen in Quarantäne waren, über den Nordatlantik mit Ziel Azoren. Dann geht es weiter in die Ostsee.
„Lupercalia“ ist eine Allures 44“. Sie hat einen Aluminiumrumpf mit GfK-Aufbauten, mit einem Integralschwert, Tiefgang von 1-3m, hat ein Kutterstag, und ist für die Langfahrt komplett ausgerüstet. Wie z.B. 600 Watt Solarzellen, Watermaker, großes Dinghy mit 118 PS Außenborder, Radar, Inverter  u.s.w, Gewicht voll ausgerüstet 12 to.

Verfolgen Sie die Crew auf ihrem Weg "Back to Berlin"  (Klick auf das Foto)

BacktoBerlin03.jpg

4. - 6. 6. 2020

Pos: 25°27.06’ N 75°15.9W
Erste 22h sind rum, müssen uns erst wieder
ans Segeln und die Bootsgeräusche gewöhnen. Die Bahamas sind nicht mehr in Sicht. Heute Nacht hat uns ein kleiner Frachter die Vorfahrt genommen, wir mussten in den Wind gehen und warten. Wir hatten in angefunkt, aber er war uneinsichtig. Eigentlich hatten wir den Tip bekommen, normal schlafen zu gehen und mit Radar zu fahren, weil......

 
BacktoBerlin04.jpg

7. 6. 2020

“Rumdümpeln” – so würde ich die letzten 24h beschreiben. Generell sind wir die ganze Zeit schon nicht schnell, aber gestern Nacht wurde es ganz nervig. Der Wind fiel auf nur noch 7kn und drehte dann auch noch auf raum. Das Ergebnis war, dass wir nur 2-3kn Boatspeed machten und die Segel mit jeder Welle schlugen. Anluven war leider keine Option, da unser Wetterrouting uns empfiehlt die Front auf 29°43’ N zu durchfahren. Wobei wir es nach dem Rumgedümpel auch nicht mehr so weit nach Norden schaffen werden......

 

 

BacktoBerlin05.jpg

8. 6. 2020

So, die Front ist durch. Hatten starken Regen und bis zu 25kn. Das Radar hat uns aber alle Regenschauer gezeigt. Leider regnet es immer noch (haben aber keine Gewitter mehr). Sitze am Kartentisch. Leider bedeutet Kaltfront auch, das es kälter wird. Das Wasser hat auch nur noch 26 Grad. Ich weiß nicht, ob ich das will! Ich mache meine Wache auf jeden Fall heute unter Deck mit AIS und Radar.  Aktuell haben wir Reff 3 und die Fock und machen 5,5kn mit TWA 150 Grad. TWS 21kn, Ganz gemütlich. Ich warte mit der Vergrößerung der Segelfläche noch bis ich keine Schauer mehr auf dem Radar sehe und der Himmel klar ist..... 

 

 

BacktoBerlin06.jpg

9. 6. 2020

An Bord ist alles gut. Wir schaukeln uns mit Halbwind stetig weiter nach Osten – so lange bis der Wind dreht und wir wieder nach Norden können, was ca Donnerstag passieren soll. n der Nacht von Sonntag auf Montag passierte uns ja bekanntlich die berühmte Front, erst eine Warm-, dann 7h später die Kaltfront....

 
BacktoBerlin07.jpg

10. 6. 2020

Wir segeln weiter unverändert so hoch am Wind wie möglich. Bei meist 16 kn Wind segeln wir mit einer super Geschwindigkeit von 6-7 Knoten ostwärts - aber leider auch nach Süden. Der Wind hat östlich gedreht, und nun fragen wir uns, ob wir wenden und Richtung Bermudas sollen, oder auf diesem Kurs weiterfahren und weiter Höhe abgeben sollen. Gespannt warten wir auf das Update von Wetterwelt, denen wir genau diese Frage gestellt haben....

 
BacktoBerlin08.jpg

11. 6. 2020

Wir sind jetzt genau 7 Tage unterwegs. In der Zeit sind wir genau 906 Seemeilen gesegelt, was einen miserablen Schnitt von 5.39kn macht. Nach Horta sind es noch 1804 Seemeilen. Leider haben wir aber vorhin ein richtig doofes Wetterrouting bekommen. Nachdem der Wind gestern auf Nordost gedreht ist konnten wir nur noch nach Südosten fahren.....

 

 

BacktoBerlin09.jpg

12. 6. 2020

Der gestrige Tag war langweilig. Der Kurs hoch am Wind blieb unspektakulär aber unbequem. Der Wind schwankte zwischen 12-19kn, doch mit Gegenstrom und Welle waren wir trotzdem nicht schneller als 5.2kn SOG.   
Ich habe mittlerweile Buch #7 angefangen....

 
BacktoBerlin10.jpg

13. 6. 2020

Crissi und ich leiden unter Schlafmangel. Das ist der Tatsache geschuldet, dass wir seit gestern wenig Wind haben und der Motor läuft. In den Achterkojen ist es damit so laut, dass an Schlaf nicht zu denken ist und vorne ist es zu schaukelig.   
Was mich zum nächsten Phänomen bringt: wir....

 
BacktoBerlin11.jpg

14. 6. 2020

Heute morgen in der Früh türmten sich bedrohliche Wolkenberge vor uns auf, in denen es blitzte. Wir hatten uns und das Schiff sofort unwetterbereit gemacht, aber mit Sonnenaufgang stellte sich heraus: alles halb so wild. Die Front war noch weit weg.   
Nun ist sie aber da, und von unserem Wetterdienst....

 

BacktoBerlin12.jpg

15. 6. 2020

Kurz nachdem die letzte Nachricht rausging wurde es etwas spektakulärer. Es gab endlich mal den ersten Squall mit 30kn Wind. Crissi hatte Wache und stand in vollem Ölzeug am Steuer als sie mich rausrief, um beim Reffen zu helfen.   
Perfekt bekleidet mit einer Calvin Klein Boxershort sprang ich ins Cockpit, und gemeinsam mit Crissi bargen.....

 

 

BacktoBerlin13.jpg

16. 6. 2020

Seit gestern geht es wieder gut und angenehm voran. Die doofe Konvergenzzone mit dem vielen Regen und den chaotischen Winden ist passiert.   
Kleiner Wetterexkurs:  bei dieser Konvergenzzone wurde ein Tief zwischen zwei Hochs eingeklemmt. Die Hochs füllen dabei das Tief auf (vom hohen zum tiefen Druck). Da die Luftmassen nirgendwo hinkönnen werden sie rauf gepresst und kühlen sich dabei ab. Gleichzeitig muss die weggedrückte Luft auch irgendwo hin, daher kommt es auch zu den starken Böen. Im Gegensatz zu einer Front zieht....

 

 

BacktoBerlin14.jpg

17.-19. 6. 2020

Heute ist der 14 Tag unserer Reise. In dieser Zeit haben wir 1.764sm zurückgelegt, wobei es Luftlinie eigentlich nur 1467sm sind. Allerdings sind wir eher einen Treppen- statt einen Direktkurs gefahren.  
Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten.  
Der Wind nahm in den letzten 24h kontinuierlich von 16kn auf jetzt 4kn ab, am späten Nachmittag wechselten wir von der.....

 

 

BacktoBerlin15.jpg

20. -21. 6. 2020

Gestern haben wir zum ersten Mal ein Segelboot am Horizont entdeckt! Ein Segelboot mit blauem Spinnaker. Komisch war, dass wir es nicht auf dem AIS sehen konnten. Felix hat gleich versucht, sie anzufunken, aber sie haben nicht reagiert. Ist etwa unsere Funke kaputt? 
Alsbald verschwanden sie am Horizont, was Felix sehr zu schaffen gemacht hat. Grundsätzlich fühlen wir uns ja mit jedem Segelboot, das wir erspähen können, sofort im Wettbewerb, und es verursacht sofort schlechte Laune, sobald irgendwer schneller ist als wir. So auch hier. 
Plötzlich sahen wir sie aber wieder, auf einem ganz anderen Kurs: Offenbar kreuzte der Katamaran vor dem Wind, und tauchte deswegen.......
.

 

 

BacktoBerlin18.jpg

22. - 23. 6. 2020

Die letzten 24h verzieht Crissi dauernd das Gesicht. Der Grund? Sie  ist mit der Gesamtsituation unzufrieden: seit Tagen fahren wir mit achterlichen Winden und das Schiff geigt in den 3m Wellen sehr. Gestern morgen beim Frühstück (es gab Cheesecake) ist es ihr dann gelungen beim Kaffemachen sich a) die Finger in der Schublade zu klemmen und b) den Kaffee über das frisch abgewaschene Geschirr zu verteilen........

 

 

BacktoBerlin19.jpg

24. - 25. 6. 2020

Jetzt ist wirklich Endspurt, noch 2-3 Tage bis Horta! Wir freuen uns sehr darauf, wieder frischen Salat und Pizza essen gehen zu können. Alle schwärmen von Peters Café Sport, wo man wohl gewesen sein. Da wollen wir auch hin. 
Insgesamt sind wir sehr gut hingekommen mit unserer Proviantierung. Grob hatten wir geplant: Eine Woche Frisches, eine Woche Tiefkühlessen, eine Woche Konserven. Das hat sehr gut geklappt. Einzig die Eier waren eine Enttäuschung, wir haben ......

 

 

BacktoBerlin20.jpg

26. 6. 2020

Land in Sicht, Land in Sicht! Wir haben die letzte Nachtwache ohne Zwischenfälle und Wal Begegnungen überstanden. Vor uns am Horizont tut sich die bergige, über 1000 Meter hohe Insel Horta auf. Es ist sehr diesig, was es nur noch spannender macht, da die Umrisse nach und nach konkretere Formen annehmen.

Wir feiern den Einlauf mit Nutellabrot! Felix hat ein wunderbares Ciabatta gebacken, und die Nutella haben wir für eine Unsumme in den Bahamas erstanden ($ 12.99 zzgl 12% MwSt) und für diesen Moment aufgehoben.

An dieser Stelle möchten wir allen danken, die unser Abenteuer mitverfolgt haben und mitgefiebert haben, und ganz besonders allen, die durch tatkräftige Mithilfe und Bastelgeschick dazu beigetragen haben, die Lupercalia zu ......

 

 

 ▲ Nach oben ...  |  Bisher 344922 Besucher |  Freitag, 25. September 2020 - 14:28 Uhr